5 gute Gründe

für ein ganzheitliches Studienangebot mit Aussicht auf mehr. 

praxisnah
praxisnah

Einen zentralen Stellenwert innerhalb des Studiums haben die integrierten Semesterprojekte. Auf der Basis realer Projekte aus der Standort- und Projektentwicklung werden in Kooperation mit Unternehmen und Kommunen in interdisziplinär zusammengesetzten Studierendenteams Problemlösungen erarbeitet.

Insgesamt werden drei Semesterprojekte bearbeitet. Im ersten Semester umfasst das Projekt eine ex post-Analyse einer ausgezeichneten Machbarkeitsstudie aus vorigen Semestern. Im zweiten Semester wird eine ex ante-Analyse eines Projekts vorgenommen. Im dritten Semester wird eine Risikostudie von den Studierenden angefertigt.

Nähere Infos hier.

nachhaltig
nachhaltig

Ökologie, Ökonomie, sozialer und kultureller Kontext sowie Governance sind die fünf Dimensionen der Nachhaltigkeit, die bei REM nicht nur als Formel gelehrt, sondern einzeln vertieft untersucht werden. Aus diesem Grund wurde REM Mit-
glied und kooperierende Hochschule der Deutschen Gesellschaft für Nach-
haltiges Bauen e.V. (DGNB). Die Masterstudierenden erhalten die Grundlagen für die Zulassung zum DGNB Registered Professional.

Der REM Studiengang versteht sich jedoch auch als nachhaltige Weiterbildung für den eigenen Karriereweg. Er eröffnet Perspektiven und lässt die Studierenden weit über den Tellerrand schauen.

Nähere Infos hier.

universitär
universitär

Mit dem erfolgreichen Abschluss erhalten die Absolventen den universitären, international anerkannten akademischen Grad Master of Science, der zur Promotion und zum höheren Dienst befähigt. Die Angliederung des REM Studiengangs an eine der größten Universitäten der Bundesrepublik ermöglicht zudem eine gute (Wissens-)Infrastruktur wie Bibliotheken und digitale Plattformen sowie einen stetigen Austausch mit diversen Disziplinen.

TU Berlin - Studium und Lehre

interdisziplinär
interdisziplinär

Standort- und Projektentwicklungen erfordern einen ganzheitlichen, am Nachhaltigkeitspostulat orientierten Ansatz. Bei REM werden die Disziplinen Architektur, Städtebau, Ökonomie, Recht, Ökologie und Soziologie zu Problemlösungen unter Berücksichtigung des Lebenszyklus' baulicher Projekte zusammengeführt. Diese Interdisziplinarität wird konkret in den Semester-
projekten angwendet. Die Verknüpfung von theoretischer Lehre und praxisorientierter Anwendung ermöglicht es den Studierenden, Interdisziplinarität zu verinnerlichen und auf diverse Problemfelder anwenden zu können.

Nähere Infos hier.

international
international

Der Masterstudiengang kooperiert international mit der George Washington University (USA) und der Amsterdam School of Real Estate der University of Amsterdam (NL). Beispielhaft für die Zusammenarbeit sind die zwei einwöchigen Workshops zu Real Estate Finance, die in New York und Washington, D.C. sowie in Berlin stattfinden.

Mit den diversen internationalen Programmen wird auch der Gedanke unterstützt, dass nachhaltige, interdisziplinäre Standort- und Projektentwicklung nur in einem weiten Rahmen gedacht und umgesetzt werden kann.

Nähere Infos hier.

Letzte Aktualisierung: 21.04.2017 13:50