News

28 Jul 2017

REM Exkursion in Berlin-Dahlem

Bewertung der Bauprojekte Fünf Morgen und The Metropolitan Gardens

Am 26.5.2017 fand eine Exkursion des 15.Jahrganges statt, bei der zwei aktuelle Bauprojekte entlang der Clayallee in Berlin Dahlem untersucht und mit Akteuren vor Ort besprochen wurden. Auf dem Areal des ehemaligen Truman Plaza wird durch die STOFANEL Investment AG das Projekt „Fünf Morgen Dahlem Urban Village“ realisiert. Dabei handelt es sich um ein Wohngebiet mit Apartments, Villen und Penthouses, welche um einen naturnahen See mit fünf Wasserarmen platziert sind. Das zweite Projekt sind die „Metropolitan Gardens“ der Terraplan Immobilien- und Treuhandgesellschaft mbH. Auf einer Fläche von ca. 56.000m² werden hier entlang der Clayallee über siebzig Jahre alte, denkmalgeschützte Regierungs-, Verwaltungs- und Militärgebäude revitalisiert und dadurch Wohnraum geschaffen.

Bei der Exkursion wurden durch die Studierenden Kriterien der Funktionalität, der ökologischen Belange und der Zufriedenheit der Betroffenen im Sinne eines Monitorings ermittelt, diskutiert und dokumentiert. Weiterhin standen Belange des Denkmalschutzes beim Bauen im Bestand im Vordergrund der Untersuchung.

FÜNF MORGEN (Stofanel)

Die Exkursion wurde von Frau Anna Mohn (11.Jahrgang) und Stefanie Wandelt (15.Jahrgang) – beide von STOFANEL – begleitet und zudem konnten Bewohner eines der Wassergrundstücke für die Besichtigung und anschließende Diskussion ihrer bisherigen Erfahrungen mit der Immobilie gewonnen werden. Im Fokus standen Fragen zu Bauqualität, verwendeten Materialien, Flexibilität im Grundriss, Zeitverzug bei der Projektrealisierung sowie kritische Betrachtungen zum Baustellen-Management. Durch die kompetente Diskussion der REM-Studierenden mit den beteiligten Akteuren konnten praxisnahe Erkenntnisse im Austausch und Monitoring vor Ort erreicht sowie die Werkzeuge und Lehrinhalte des Studiengangs auf die Probe gestellt werden. Bei der abschließenden Besichtigung des Projektareals wurden vor der beeindruckenden Gewässerszenerie vertiefende Fragen zu Sichtachsen und Ökologie, Wahrung der Privatsphäre, Sorgen zu Geothermie und realistischen Heizkosten sowie Wohngeld durch die Studierenden aufgeworfen und der erste Teil der Exkursion dadurch erfolgreich und inhaltlich ertragreich abgerundet.

Besichtigung Fünf Morgen Dahlem

Metropolitan Gardens (Terraplan)

Bei der Führung des Projektes „Metropolitan Gardens“ durch den Initiator und Bauherr Eric Rossnagel sowie Frau Bettina Driesener (15.Jahrgang) stand das Thema Denkmalschutz und Bauen im Bestand eines historischen Gebäudes im Vordergrund. Es wurden die Projektentwicklung sowie die verschiedenen Bauphasen vertiefend vorgestellt. Dabei stellte sich heraus, dass trotz fehlender Privatheit und fehlender Lagerflächen für die Erwerber die Nachfrage der Objekte sehr hoch ist und ein schneller Verkauf der Immobilien (im Bereich 5500-5700€/m²) gewährleistet werden konnte. Somit ergaben sich für die Studierenden Fragen, aber auch Erkenntnisse, bezüglich der Stärken und Risiken spektakulärer und spekulativer Bauprojekte. Allgemein handelt es sich bei den „Metropolitan Gardens“ um ein interessantes Untersuchungsobjekt und es stellt sich die Frage, wie wichtig es doch wäre, ein solches Projekt mit dem Wissen und den Werkzeugen des REM-Projektstudiums “ex-post“ auf Machbarkeit, oder auch in einer Risikoanalyse zu überprüfen?!

Innenhof im Projektgebiet Metropolitan Gardens

weiterlesen...
weniger...

15 Nov 2016

Absolventenfeier am Dienstag, den 15. November 2016

Begrüßung des 15. Jahrgangs, Verabschiedung der Absolventen der Jahre 2015/16, Inputvortrag "Curriculum 4.0", Überreichung des Machbarkeitsstudienpreises

Liebe Studierende, Alumni, Dozenten, liebes Fachpublikum,

am Ende einer Produktionskette steht meistens ein Produkt, dass man als Produzent wertschätzt und das man für einen guten Preis auf dem Absatzmarkt zirkulieren lassen kann. Unsere REM-Produkte sind zwar keine Objekte, dafür aber hochmotivierte und breit ausgebildete Professionals, die nach 4 Semestern intensiven Projektstudiums unsere Wertschätzung genießen. Auch die Nachfrage auf dem Markt nach REM-Absolventen kann empirisch messbar mit einem guten Absatz bestätigt werden. Um die Absolventen der Jahre 2015/16 entsprechend zu honorieren, möchten wir im Rahmen der jährlichen Absolventenfeier am Dienstag, den 15. November 2016 ab 17.30 Uhr in der Hardenbergstraße 16-18, 10623 Berlin, Raum HBS 005 (Parterre) die Urkunden und Zeugnisse übergeben.

Zur Würdigung der für das hervorragende Produkt notwendigen Produktionsbedingungen  – die Dozenten, die Studierenden, die Praxispartnern und die Unterstützer – wird das Rahmenprogramm auch hier einen Fokus setzen.

Und was wäre das Produkt ohne den Markt? Diesen wollen wir auch bewerten, insbesondere Trends und Bedingungen, die eventuell neue Impulse für die Ausbildung setzen. Hierzu werden wir das Thema der „Projektentwicklung 4.0“ mit seinen vielfältigen und manchmal konfliktären Themen in den Vordergrund stellen und mit profunden Praktikern darüber debattieren.
 
Last but not least: Schon zur Tradition geworden, wird das beste Studierendenteam aus dem Sommersemester zum Projekt Dragoner-Areal eine Ehrung mit dem Machbarkeitsstudienpreis erhalten. Hierfür freuen wir uns, den Stifter des Preises Prof. Kyrein aus München begrüßen zu können, der den Preis und den Scheck von 1.000,00 Euro überreichen wird.
 
Bitte sichern Sie den Termin, eine Einladung mit dem gesamten Programm geht Ihnen in den nächsten Tagen zu. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

weiterlesen...
weniger...

16 Sep 2016

Kompaktkurs Urban Psychology am 16./17.09. und 23./24.09.2016

Eine Frage der zweiten Perspektive

Haben Sie sich schon gefragt, woran es liegt, dass Ihnen in gewissen Gebäuden die Orientierung schwerer fällt als in anderen?

Der Kurs Urban Psychology, den der Masterstudiengang REM in Zusammenarbeit mit dem CUREM der Universität Zürich ausrichtet, vermittelt empirisch fundierte Erkenntnisse, wie Menschen die gebaute Umwelt erleben und sich darin verhalten. Dadurch erhalten Sie Denkanstösse, wie Sie Gebäude und Städte nutzerfreundlich entwickeln und damit deren Wert steigern können. Die Inhalte werden stets mit Bezug zu einer ökonomischen Denkweise – im Sinne eines bestmöglichen Einsatzes knapper Ressourcen – behandelt.

Fragen der Urban Psychology lauten beispielsweise: Gibt es Eigenschaften von Strassenzügen/Gebäuden, die allgemein als schön empfunden werden? Welche Gebäudeeigenschaften erleichtern uns die Orientierung? Wie lassen sich Passantenströme optimieren? In welchen Grünanlagen erholen wir uns am besten? Welche Veränderungen mögen wir und wie kann Widerständen gegen bauliche Veränderungen vorgebeugt werden?
Wie können Architekten erfolgreich mit Laien kommunizieren?

Bitte entnehmen Sie weitere Informationen dem angehängten Flyer. Bei Interesse melden Sie sich gern unter info@rem-berlin.de.

weiterlesen...
weniger...

22 Jan 2016

Prof. Dr. Dietrich Henckel in stadt:pilot spezial

Die Nacht, das Nachtleben und die Stadt - Die Nacht gewinnt an Bedeutung

Prof. Dr. Dietrich Henckel, Modulkoordinator für Stadtökonomie im REM-Studiengang, im Interview mit stadt:pilot spezial über den Einbezug zeitlicher Aspekte in die Stadtplanung:

stadt:pilot spezial - Die Stadt und das Nachtleben

weiterlesen...
weniger...

21 Jan 2016

REM-Lecture RA Christian Bruch

Immobilienwirtschaft im Spannungsfeld von Qualität, Quantität und Kosten

Rechtsanwalt Christian Bruch ging in seinem Vortrag im Rahmen der ersten REM-Lecture im Jahr 2016 zunächst auf den hohen Anteil der Immobilienwirtschaft im engeren und weiteren Sinne an der Bruttowertschöpfung ein. Bei diesem großen Anteil, der größer ist als der des Fahrzeugbaus und des Handels zusammen, verwundert, dass die Stakeholder der Immobilienwirtschaft nur wenig professionell organisiert sind. Dies liegt nicht zuletzt an der Eigentümerstruktur, welche sich vorwiegend aus Eigenheimbesitzern und KMUs zusammensetzt. Gerade für diese Stakeholder wird es zunehmend schwierig, neuen Wohnraum zu schaffen, da hohe Kostentreiber, z.B. das politisch verordnete energieeffiziente Bauen, Investitionen erschweren.

Christian Bruch ist Bundesgeschäftsführer des Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungunternehmen (BFW). Der Verband besteht seit 1946.

weiterlesen...
weniger...

24 Dec 2015

Frohe Weihnachten!

Liebe Freunde, Lehrende, Studierende und Kollegen,

wahrscheinlich sind Sie gedanklich schon in den kommenden Festtagen und jonglieren noch mit den letzten offenen Arbeitsaufgaben diesen Jahres, den Planungen für das Fest und lesen multitaskingfähig geduldig die Newsletter und Weihnachtswünsche ihres Netzwerkes. Das ist gut so und wir reihen uns auch ein, denn auch wir und unsere Arbeit sind geprägt von vielfältigen und widersprüchlichen Aufgaben an uns. Und wenn diese Vorweihnachtszeit Raum lässt, um auf ein Jahr täglicher Arbeit zurückzuschauen und ein unbewusster Ruf nach Ruhe zwischen „den Tagen“ aufkommt, dann ist dieser Blick noch stark getränkt mit den offenen Dingen und Fragen, die gerade drängen und eventuell der Bewältigungsstrategie, wartende Aufgaben in das neue Jahr nach den Tagen zu legen.

Deshalb wollen wir Ihnen und uns nichts vormachen, sondern bei allem Offenen – im Privaten wie beruflichen – Ihnen Wertschätzung für Sie und Ihre Arbeit mitgeben, so dass vielleicht die Weihnachtszeit auch bei Ihnen Früchte trägt bei innerer Zufriedenheit und Sie eventuell die Ruhe für einen Ausgleich nutzen können. Und last but not least, wünschen wir Ihnen Kraft und Geduld für die anstehenden Aufgaben in 2016 und freuen uns auf Ihre persönlichen Antworten, die Sie im neuen Jahr geben werden.


Rückblick 2015:

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen“ 
(Aristoteles)

Auch wir haben die Segel in 2015 anders gesetzt und viel Neues geschaffen. Gegründet in den Bedingungen einer großen Berliner Universität konnten wir in diesem Jahr erfolgreich unser Curriculum umstellen, nicht nur den Rahmen formell ändern mit 90 ECTS Punkten Abschlussniveau statt 60 ECTS Punkten, sondern sind uns inhaltlich treu geblieben und leben unser interdisziplinäres Studium nun mit einem neuen großen Propädeutikum, das stärker für die gemeinsame Basis der Studierenden aus den unterschiedlichen Wissens- und Herangehensweisen der Disziplinen sorgt. Auch personell tragen die Lehre mehr erfahrende Dozenten und engagierte Praktiker.

Wenn wir dafür innerhalb der Universität viel kämpfen mussten, konnten wir die Tradition unseres Studienangebots weiterführen und an geänderte Prämissen von Lehre und Praxis anpassen. Diesem aktuellen Stand ist die Anpassung unserer Internetpräsenz gefolgt. Eine gute Ansprache unseres Zielpublikums bedarf eines guten Erscheinungsbildes, ohne dabei unsere Aufrichtigkeit zu vergessen, für die wir stehen (http://www.rem-berlin.de). Aufrichtig war auch die Verabschiedung unseres Mitbegründers und langjährigen Projektleiters Prof. Rolf Kyrein im November 2015. Nichtsdestotrotz bleibt uns Herr Kyrein als Stifter des Machbarkeitsstudienpreises erhalten und legt damit das Fundament für die zukünftige Wertschätzung der Studierenden und ihrer Arbeiten.

In 2016 nehmen wir auch wieder den Gegen- als auch den Rückenwind auf, um mit unserer REM-Mannschaft den Studiengang in ein gutes universitäres und praxisnahes Fahrwasser zu lenken.

Liebe und herzliche Grüße von der TU Berlin an Sie und Ihre Familien

Prof. Dr. Kristin Wellner
1. Studiendekanin REM
 
Prof. Dr. Rudolf Schäfer
2. Studiendekan REM
 
Dipl.-Ing. Ben Gabriel
Studiengangskoordinator REM
weiterlesen...
weniger...

11 Dec 2015

REM-Lesson Wintersemester 2015/16

"Chancen und Herausforderungen der verbindlichen Bauleitplanung

Ulrike Zeidler
(Amtsleiterin für Stadtentwicklung, Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin)

weiterlesen...
weniger...

20 Nov 2015

IREW-Workshop

Immobilienwirtschaft international

Wir werfen einen Blick zurück auf den IREW-Workshop vom 16.-20.11.2015.

In dieser einen Woche konnten die Studierenden immobilienwirtschaftlich über den Tellerrand schauen: Prof. Tom Geurts, Larry Longua und Peter van Gool vermittelten dem 14. Jahrgang sowohl die Charakteristika des US-amerikanischen als auch des europäischen Immobilienmarktes und bereiteten die Studierenden somit auf die im Mai 2016 folgende Woche in NY und Washington vor.

 

weiterlesen...
weniger...

17 Nov 2015

Absolventenfeier, Begrüßung des 14. Jahrgangs und Verabschiedung von Prof. Rolf Kyrein

REM feiert seine Alumni, die Studierenden und den Mitbegründer des Studiengangs Prof. Rolf Kyrein.

Die jährliche Absolventenfeier fand gestern im Cum Laude in der Humboldt Universität statt. Im Mittelpunkt standen dieses Mal diverse Anlässe:
Einstieg in den Abend bot die Begrüßung des neuen Jahrgangs durch den Projektleiter Dirk Spender und einen Vertreter des 13. Jahrgangs, Reinhard Schulz. Sie forderten die neuen Studierenden ermutigend dazu auf, von der Interdisziplinarität auch zwischen den Studierenden der verschiedenen Jahrgänge zu profitieren und den Kontakt zu suchen.
Im Anschluss daran wurden feierlich Absolventenurkunden an die frisch gebackenen Alumni der Jahrgänge 9 bis 11 überreicht und sowohl die beste Masterarbeit, als auch der beste Studienabschluss gekürt.

Schließlich wurden Laudationen auf Prof. Rolf Kyrein gehalten. Prof. Dr. Rudolf Schäfer konnte aus gesundheitlichen Gründen seine Laudatio auf Prof. Kyrein nicht halten, ließ jedoch einen Brief durch Prof. Dr. Kristin Wellner verlesen. Er resümierte darin die Anfänge des Studiengangs vor 16 Jahren und hob das Engagement und die Initiative von Prof. Rolf Kyrein hervor.
Im Anschluss daran kam Daniel Bormann zu Wort und konnte einige eindrückliche Anekdoten aus der Lehre von Prof. Rolf Kyrein zum Besten geben. Die Laudationen wurden durch Dirk Spender ergänzt, der auf das ganzheitliche Wirken von Prof. Rolf Kyrein hinwies.

Der Studiengang REM möchte sich auch an dieser Stelle für das Engagement und das Schaffen von Prof. Rolf Kyrein bedanken, ohne den es den Studiengang REM nicht gegeben hätte.
Wie an diesem Abend auch zum Ausdruck gebracht wurde, wird Prof. Rolf Kyrein dem Studiengang insbesondere im Rahmen von Zwischen- und Abschlusspräsentationen weiterhin erhalten bleiben.

Eingerahmt wurde diese besondere Absolventenfeier musikalisch durch das Wolf-Ferrari-Ensemble, welches als Trio auftrat. Mit einer kleinen Zeitreise durch die Musikgeschichte von Romantik bis Filmmusik rundeten sie den Abend glanzvoll ab.

weiterlesen...
weniger...

12 Nov 2015

REM-Lecture WiSe 2015/16

Dr.-Ing. Matthias Morgenstern brachte uns im Rahmen der REM-Lecture nahe, welche Auswirkungen die Thematik Altlasten auf das Flächenrecycling haben. Im Rahmen seiner Dissertation hatte er, auch mit Hilfe von Experteninterviews und -befragungen ermittelt, welche Aspekte der Altlastensanierung im Besonderen Einfluss auf den Marktwiderstand nehmen. Der Marktwiderstand ist der Indikator für Hemnisse beim Kauf von belasteten Grundstücken. Könnten diese Hemnisse abgebaut werden, so könnte das Flächenrecycling gegenüber der Entwicklung "auf der grünen Wiese" gestärkt werden - eine wichtige Entwicklung für eine nachhaltige Standort- und Projektentwicklung.

weiterlesen...
weniger...

04 Nov 2015

Forschungskooperation zwischen TU Berlin/REM und HSLU T&A/CCTP

Das Kompetenzzentrum Typologie & Planung in Architektur (CCTP) der Hochschule Luzern – Technik & Architektur hat mit dem Weiterbildungsstudiengang Real Estate Management (REM) der Technischen Universität Berlin einen Vertrag für eine längerfristige Forschungskooperation abgeschlossen.
Wir freuen uns, mit Prof. Dr. Schwehr in eine interdisziplinäre Forschungskooperation zu treten.

Forschungskooperation HSLU und REM

 

REM-Dozent Prof. Dr. Peter Schwehr von der Hochschule Luzern kehrt nach einem halbjährigen Sabbatical wieder in die Schweiz zurück. Während dieses halben Jahres widmete er sich unter anderem intensiv der Forschungskooperation mit REM!

Beitrag der Hochschule Luzern

weiterlesen...
weniger...

05 Oct 2015

REM auf der EXPO REAL 2015 in München

Auch dieses Jahr war REM auf der Expo Real in München (5.-7.10.) im Gemeinschaftsstand der gif vertreten. Großes Interesse an unseren Studierenden und Absolventen wurde uns von diversen Unternehmen signalisiert - ein Auftakt für neue Kooperationen?

Beim alljährlichen Sektempfang des REM-Clubs an unserem Stand auf der Expo trafen sich wieder viele Dozenten und REM-Alumni.

weiterlesen...
weniger...

Folgende Themen könnten Sie ebenfalls interessieren:

Förderer  Termine  Abschluss

Letzte Aktualisierung: 2018-09-20 17:13